Ich habe seit sechs Jahren immer wieder an „Rome“  gearbeitet, aber irgendetwas stimmte nicht und darauf kommt es an bei einer Kurzgeschichte, nämlich dass alle Elemente zusammen funktionieren. Dann erhielt ich die Kritik eines Magazins, dass sie sich dagegen entschieden hätten, weil das Ende sie nicht überzeugen konnte, und ich setzte mich das gefühlte 100ste Mal dran. Zwei Tage später wurde sie angenommen. Ein weiteres Beispiel dafür, dass wir unsere Geschichten niemals aufgeben dürfen!

Auf Beemgee gibt es einen Gastbeitrag von mir zum Thema The Protagonist’s Journey.

Bridge House Publishing bringt meinen ersten Kurzgeschichtenband heraus.  Ich freue mich sehr darüber, dass viele meiner bereits veröffentlichten sowie fünf neue Texte bei diesem engagierten Verlag in Manchester  ein Zuhause gefunden haben. 

Mein Roman Das Geheimnis der Welt erscheint beim Songdog Verlag, Wien.